Schule am See

Was gibt es zu berichten?

Tag der offenen Tür

Der Tag der offenen Tür hat in jedem Jahr den Zweck, einen Einblick in die Arbeit an der Schule zu ermöglichen. Die Räumlichkeiten, in denen unsere Schüler lernen, werden geöffnet, Ergebnisse der Unterrichtsarbeit werden präsentiert und natürlich soll solch eine Veranstaltung auch ein wenig Werbung für die Schule sein, damit Eltern sich umfassend informieren können und so eine Anmeldung ihrer Kinder an unserer Schule in Erwägung ziehen.

Das Besondere an diesem Tag der offenen Tür war die Organisation er Veranstaltung an unseren beiden Standorten. Einerseits sollten alle Besucher in den Genuss der Auftaktvorführungen der Grundschulklassen kommen, sich im Standort am Borchertring umsehen können und das eine oder andere Schatzkästchen entdecken. Wer hier den Weg in die Turnhalle fand, konnte einen Fahrradparcours der Polizei ausprobieren. In den Klassenräumen wurde vorgelesen, gebastelt, gemalt, geknetet, der Computerraum war zum Ausprobieren von Lernprogrammen freigegeben, und für das leibliche Wohl hatten der Brötchenverkauf und mit der 7c eine Waffelküche einiges vorrätig.

Am Standort Gropiusring gab es für die ganz hungrigen Besucher weitere Leckereien. Hier wurden von der Schulleitung regelmäßige Führungen durch die Räumlichkeiten der Schule veranstaltet, Die Lehrer standen für ausführliche Gespräche auch hier zur Verfügung. Forschungsprofil, Kunstprofil und Praxisprofil stellten sich an kleinen Ständen und mit Postern vor, es wurden Ergebnisse aus dem Spanischunterricht präsentiert und als krönenden Abschluss gab es im Hörsaal des Bildungszentrums eine große Bühnenshow mit Modenschau, Tanzeinlagen, Bandauftritten und Gesang.

(A.K.)