Schule am See

Was gibt es zu berichten?

Schule am See geht auf die Alster

Kaum beschloss die Hamburger Umweltbehörde, dass am Wochenende von 10.-12.02.2012 die Alster zur Begehung für das Alstereisvergnügen freigegeben werden sollte, fragte bereits eine Kollegin ab, wie spontan die Lehrer der Sekundarstufe I reagieren könnten.

Leider schafften es nicht alle Klassen, sich an diesem Freitag für das Ereignis andere Termine zu verlegen, schließlich stand u.a. ein BIZ-Besuch für eine 8. Klasse auf der Tagesordnung, trotzdem fanden sich Schüler der Schule am See am Freitagvormittag auf der Alster ein.

Ob beim Schlittern auf dem Eis, mit Schlittschuhen ausgerüstet, oder einfach nur über das Eis spazierend, hatten alle ihren Spaß. Zum ersten Mal seit 15 Jahren war dieses Ereignis offiziell erlaubt und so strömten von allen Seiten die Hamburger auf das Eis der Außenalster. Selbst ein Spaziergang längs über die gesamte Alster hatten einige Schüler und Lehrer sich vorgenommen und durchgeführt.

An den Ufern eröffneten immer mehr Stände um warme Getränke, Würstchen oder Gebäck zu verkaufen. Das Wetter spielte mit. So konnten wir an einem sonnigen Tag dabei sein und einen Rundumblick auf die Stadt genießen.

(A.K.)