Schule am See

Was gibt es zu berichten?

Ein gelungener Einstieg

Am 20.08. 2018 konnten wir in der Aula am Borchertring zwei neue fünfte Klassen am See herzlich begrüßen. Dazu hatte die Klasse 6b mit Frau Kähler das Theaterstück „Das Museum der Langeweile“ einstudiert und auf die Bühne gebracht.






Anschließend wurden die Schüler*innen von ihren neuen Klassenleitungen Frau Janssen und Herr Badura, denen Frau Ellerbrock und Frau Rehders als Sozialpädagogen zur Seite stehen, auf die Bühne geholt. Nach einem ausgiebigen „Fototermin“ für Klassenfotos führen die Klassenteams ihre neuen Klassen in die frisch renovierten Klassenräume am Gropiusring. Dort gab es ein kleines Begrüßungsprogramm. Für das leibliche Wohl der Eltern sorgte in der Zwischenzeit Herr Jeschke in unserem Schülercafé. Zum Kennenlernen des neuen Schulgebäudes gab es in der ersten Woche erst einmal zwei Projekttage. Am Donnerstag der ersten Woche führten dann Herr Jeschke, Frau Sierk, Frau Ellerbrock und Frau Rehders mit allen Schüler*innen den „Independence Day“, ein Suchtpräventionsprogramm, durch. Am Freitag gab es Klassenlehrerunterricht, zu dem auch schon einige der künftigen Fachlehrer*innen vorbeischauten.

Wir wünschen allen neuen Fünftklässlern ein erfolgreiches Schuljahr!






(S.L.)