Schule am See

Was gibt es zu berichten?

„Schnupperstunden“ am See

Wie im jeden Jahr bietet die Schule am See auch 2016 wieder den vierten Klasse der umliegenden Grundschulen an, bei einem Besuch am Gropiusring unsere besonderen Lernformen kennenzulernen. Gastgeber war jeweils ein Lehrer der Sekundarstufe, der von Schülern der 6a und 7a tatkräftig unterstütz wurde. Unsere Schüler erklärten nicht nur, was es mit Lernlandschaft, Logbuch und Lernbüro auf sich hat sondern halfen den Gastklassen bei der Erledigung kleiner Arbeitsaufträge aus den Bereichen Mathematik und Englisch. Auch entstanden nach Anleitung kleine Faltkunstwerke wie Bilderrahmen oder Schweinchen.

Nach getaner Arbeit konnten sich unsere Gäste im „Schülercafé“ stärken, wo Herr Jeschke schon Kuchen und Apfelschorle bereitgestellt hatte.

Einige Klassen hatten sogar Gelegenheit, im Anschluss noch die vielfältigen Beschäftigungsangebote auszuprobieren, die das Haus der Jugend anbietet.
Wir hatten viel Spaß mit unseren netten Gästen!

(S.L.)