Schule am See

Was gibt es zu berichten?

Nassoro kommt bald wieder...

...aber mit der ganzen KCC-Gruppe.

Wir hatten bei seinem ersten Besuch nur eine vage Vorstellung davon, was der Frontmann der KCC mit unseren Kindern anstellen würde. Ein paar Einheiten über die Woche verteilt mussten eingeplant werden. Als Nassoro Mkwesso dann zum ersten Mal die Klasse zum Stehkreis zusammenrief, dauerte es nicht lange, bis die Kommunikation sich auf ihn konzentrierte. Kleine Spiele, die das Eis brechen sollten, wurden bereitwillig von den Schülern durchgeführt. Er erlegte ihnen keine schweren Spieregeln auf, doch es wurde nun wichtiger, Englisch zu sprechen oder zumindest zu verstehen.

Nassoro bekam aber auch thematisch für die Gesellschaftsstunden freie Hand. Wie abgesprochen, drehten sich die Gespräche um Klimaveränderungen. In der 7a waren alle brav darauf vorbereitet, wie es in Tansania sein könnte, doch das wollte Nassoro gar nicht hören. Wenn wir mir der KCC bei ihrem nächsten Besuch ins Gespräch kommen wollen, dann sollten wir unsere Erfahrungen aus Hamburg oder aus Deutschland einbringen können, das war klar.

Während der Besuchswoche ging Nassoro sein Programm mit den Klassen 7a, 7b und den beiden IVK durch. Es wurden schnell Freundschaften geschlossen, denn er hatte ein waches Auge für gute Bemühungen und Talent, und er konnte aufmerksam zuhören. Als es schon fast Abschied nehmen hieß, und unsere letzte Einheit bevorstand, wurde daraus eine Sportstunde, die auf beiden Seiten etwas Neues bereit hielt. Die 7a zeigte ihm, wie man Inliner fährt und Nassoro musste dass natürlich eine Runde lang ausprobieren. In der zweiten Hälfte ging es in den Akrobatikteil über. Nun führte er durch das Programm und die Klasse konnte zeigen, was sie sich trauen. Am Ende wurden die Schüler selbst kreativ und bauten Menschenpyramiden, die kaum noch angeleitet werden mussten. Der Ehrgeiz war geweckt. Inzwischen freuen wir uns auf eine Woche mit den KCC-Leuten, denn das wird bestimmt ein erlebnisreiches Event. Die KCC treten einmal vor den Schülern der Sekundarstufe auf, bevor die gemeinsamen Workshops beginnen.

Wer KCC einfach nur bestaunen will, kann sich auf dem Stadtteilfest in Steilshoop am 16.09.16 um 15:20 Uhr einen Eindruck verschaffen.

Übrigens wurde das creactiv-Netzwerk im Juli offiziell von der UNESCO und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung als vorbildliches Praxisprojekt einer "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet.


bne-portal

(A.K.)