Schule am See

... aus dem Ganztag

Ganztag - Aktuelles



Frühjahrsferien 2018 - Wir bringen den Frühling in unsere Schule

Der Frühling nähert sich. Auch im kalten Norden scheint endlich die Sonne. Die Vögel zwitschern, die Blumen erwachen und unsere Gesichter strahlen. Zu Beginn wurde uns Interessantes über die vier Jahreszeiten aufgezeigt. In den Märzferien lernten wir im Rahmen der Ferienbetreuung vor allem die Frühblüher kennen. Begonnen haben wir dabei mit der Tulpe. Dabei sind wir insbesondere auf das Aussehen, die Blütezeit und die einzelnen Funktionsbestandteile der Tulpe eingegangen.
Auch über das Schneeglöckchen und die Narzisse haben wir Wissenswertes gelernt. Dazu haben wir etwas gebastelt und eine Geschichte gehört. In der zweiten Ferienwoche widmen wir uns dem praktischen Teil der Frühblüher Pflanzen.

Liebes Ferientagebuch!

Montag, der 11.03.2018

Heute wollten wir uns eigentlich mit der Ganztagsgruppe von der Edwin-Scharff-Ring Schule zu einem Ausflug in den Stadtpark treffen. Leider fiel dieser Ausflug buchstäblich ins Wasser, da es wie verrückt regnete. Schade, aber natürlich haben wir schon einen neuen Termin abgemacht auf den wir uns nun freuen können. Langweilig wurde uns trotzdem nicht, denn wir hatten noch so einige tolle Aktionen zu unserem Frühblüherprojekt geplant. Als erstes lasen wir ein Tulpengedicht von Josef Guggenmoos und spielten es mit verteilten Rollen nach. Danach ging es endlich mit unseren Tontöpfen los, die wir sorgfältig mit verschiedenen Acrylfarben bemalten. Nun muss die Farbe erst einmal gut trocknen. Am Nachmittag wurde gespielt, getanzt und getuscht. Wir probierten eine besondere Technik mit Wachsmalkreiden und Tuschfarben aus, dabei entstanden sehr schöne Tulpenbilder. In unserem Eifer hatten wir gar nicht bemerkt, wie schnell die Zeit vergangen war und wir mussten uns beim Aufräumen beeilen. Nach diesem schönen Tag, trotz schlechtem Wetter, gingen wir alle mit guter Laune nach Haus.

Dienstag, der 12.03.2018

Auf die Plätze, fertig, los…. Mit Feuereifer stürzten wir uns auf unsere Tontöpfe, die über Nacht gut getrocknet waren. Nun schnitten wir Tulpenmotive aus Servietten aus, was leichter aussah als es war!! Danach klebten wir die ausgewählten Motive mit einem Spezialkleber auf unsere Töpfe und wir waren begeistert. Unsere Blumentöpfe sehen einfach toll aus!!! Morgen wollen wir sie noch lackieren und dann geht es an das Einpflanzen von Narzissen, Tulpen oder Hyazinthen. Jeder durfte seinen Wunsch äußern. Danach ging es aber erst einmal weiter mit dem Einpflanzen von Frühblühern in zwei große Blumenkübel, die unsere Schule verschönern sollen. Wir füllten abwechselnd Erde in die Kübel und pflanzten dann Tulpen, Narzissen und Hyazinthen ein. Alle halfen fleißig mit und so wurde es eine sehr gelungene Gemeinschaftsaktion, die uns viel Freude bereitet hat. Nebenbei gestalteten wir Plakate für unser Frühblüherprojekt, klebten die hübschen Tulpenbilder auf verschieden farbige Pappen und hängten sie im Gruppenraum auf.

Mittwoch, der 13.03.2018

Huch, die Tage vergehen wie im Flug! Neben den Verschönerungen an unseren Tontöpfen, haben wir gemalt, Brettspiele gespielt und darauf geachtet, dass unsere schon gepflanzten Frühblüher ordentlich mit Wasser versorgt wurden. Nach dem Mittagessen brauchten wir nicht nur Frischluft, sondern auch Bewegung. Also spielten wir alle gemeinsam auf dem Schulhof Fußball und andere sportliche Spiele. Das hat uns viel Spaß gemacht und tat unserer Fitness sehr gut! Leider ging der Tag wieder einmal viel zu schnell vorbei.

Donnerstag, der 14.03.2018

Achtung, weitere Frühblüher im Anmarsch… Da wir unsere Tontöpfe nun komplett fertiggestellt hatten, ging es voller Elan an das Einpflanzen. Dabei war es gar nicht so leicht, sich zwischen den folgenden Frühblühern: Tulpe, Hyazinthe und Narzisse zu entscheiden. Wie heißt es so schön, wer die Wahl hat die Qual! So war es auch, es fiel uns sehr, sehr schwer eine Entscheidung zu treffen. Einige Kinder lösten dieses Problem, in dem sie das Los für sich entscheiden ließen. Das war alles sehr aufregend und spannend. Danach ging es los und wir pflanzten unseren eigenen Frühblüher in die fertigen Töpfe. Das war ein Spaß! Nicht nur der Klassenraum sah erdig aus, auch wir hatten eine starke Ähnlichkeit mit kleinen Maulwürfen. Nun die Erde noch schön festdrücken und die Pflanze angießen, fertig. Danach mussten wir nicht nur unseren Raum, sondern auch uns gründlich reinigen. Um unsere Töpfe noch zu verschönern, bastelten wir österliche oder frühlingshafte Blumenstecker und steckten diese in unseren Topf.

Freitag, der 15.02.2018

Brr, es ist kalt, kalt, kalt! Was für eine Kälte, da sind wir doch sehr froh, in unserem warmen und behaglichen Gruppenraum zu sein. Nun ist unser letzter Ferientag angebrochen und wir machten es uns noch einmal so richtig gemütlich. Natürlich wollten wir heute auch unsere Frühblücher samt Topf mit nach Hause nehmen. Das musste aber gut geplant werden, damit einerseits die Töpfe unterwegs nicht kaputt gehen und andererseits die Pflanzen keinen Kälteschock bekommen. Zum Schutz wickelten wir unsere Töpfe zuerst in Alufolie und dann ganz dick in Zeitungspapier ein. Danach verstauten wir unsere Pflanzenpakete in Taschen, Rücksäcke und Tüten. Unsere tollen Frühblühermappen durften wir ebenfalls mitnehmen. Wir haben in den zwei Ferienwochen viel Wissenswertes über die Frühblüher erfahren und sind jetzt richtig kleine Experten auf diesem Gebiet. Wir hoffen, Ihr hattet ein wenig Spaß, an unserem kleinen Ferientagebuch!

Bis bald, Eure Feriengruppe!

()